Werbung
Geschrieben von Christian Schaefer

Feta Rollbraten

"Alle guten Dinge sind drei!" So lautet ein bekanntes Sprichwort. Wir haben bereits den Cordon Bleue Braten und den Cheeseburger Braten auf unserem Blog. Nun zeigen wir euch noch den Gyros Feta Braten. Also schnell ein paar Besorgungen gemacht und schon kann es losgehen...

Aller guten Dinge sind drei, so lautet ein bekanntes Sprichwort. Wir haben bereits den Cordon Bleue Braten und den Cheeseburger Braten auf unserem Blog. Nun zeigen wir euch noch den Gyros Feta Braten. Also schnell ein paar Besorgungen gemacht und schon kann es losgehen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 1 Kg Lachsbraten

  • 3 EL Gyros Rub z.B. nach diesem Rezept

  • 150 Gramm Feta

  • 1 rote und 1 gelbe Paprika

  • 2 rote Zwiebeln

Inkbird IBBQ-4T WLAN*

Rösle Videro G4S*

Werbung

ZUBEREITUNG:

Wir haben unseren Gyros Feta Braten bei 160 Grad im indirekten Bereich unseres Rösle Videro G4S zubereitet.

  1. Lachsbraten waschen und aufschneiden. Dazu setzt ihr euer Messer an der langen Unterseite des Bratens an und schneidet so weit, wie das Fleisch dick werden soll (!ACHTUNG: NICHT durchschneiden!). Nun könnt ihr den oberen Teil des Bratens umklappen und auch diesen Teil, wie oben beschrieben, einschneiden, bis das Fleisch eures Bratens überall gleich dick ist.
  2. Fleisch komplett aufklappen und platt drücken. Von beiden Seiten würzen und die Innenseite mit Feta, der gestückelten Paprika und der gewürfelten Zwiebel gleichmäßig belegen.
  3. Anschließend den Braten von der Querseite ganz eng aufrollen und mit einem Küchengarn zusammenbinden.
  4. Der Feta Roll Braten kommt indirektbei ca. 160 Grad auf den Grill, bis zu einer Kerntemperatur von 67 Grad. Das hat bei unserem Stück ca. 60 Minuten gedauert.

Zugegeben ich habe unseren Rollbraten nicht fest genug verzurrt und er hat ein bisschen an Form verloren, aber geschmacklich stand dem Feta Rollbraten seinen beiden Kollegen dem Cheeseburgerbraten und dem Cordon Bleue Braten in nichts nach. Einfach lecker!

Diesen Beitrag teilen: