Geschrieben von Dennis

Nackenkotelett 2.0

Bald riecht es (zum Glück) an jeder Ecke wieder nach Grillfleisch aus den heimischen Gärten. Heute zeige ich Euch was man aus einem Klassiker, den wahrscheinlich jeder von Euch schonmal auf dem Grill hatte, mit ein paar Kniffen noch so alles rausholen kann.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 2 große Nackenkoteletts vom Fleischer (mind. 2,5 cm dick)

  • ca. 60 g Parmesan

  • BBQ Rub Eurer Wahl (z.B. Flachgriller * von Royal Spice)

  • Meersalz aus der Mühle

ZUBEREITUNG:

  1. Die Koteletts ca. eine 1/2 Std vorm Grillen aus der Kühlung nehmen; den Grill fürs direkte und indirekte Grillen vorbereiten; Parmesan reiben.
  2. Kurz vorm Grillen die Koteletts von jeder Seite salzen und in den direkten Grillbereich legen; in der Zwischenzeit das BBQ Rub mit dem geriebenen Parmesan vermischen.
  3. Nach ca. 7 Min. das Fleisch wenden und die Parmesanmischung gleichmäßig über die Koteletts verteilen; bei geschlossenem Deckel weitere 6-7 Min. grillen.
  4. Danach habe ich das Fleisch für ca. 5 Min. im indirekten Bereich nachziehen lassen.

Fazit: "Alles schmeckt besser mit Käse und/oder Bacon", in diesem Fall also mit Parmesan...und es stimmt. Durch den dickeren Cut von 2,5 cm bleibt das Fleisch, trotz krosser Kruste, innen schön saftig.

Es geht mir nicht darum das "gute, alte Nackenkotelett" schlecht zu reden - vielmehr will ich Euch zeigen, dass man auch alt bewährtes immer wieder neu interpretieren kann. Probiert einfach selbst aus, ob Euch das Nackenkotelett 2.0 schmeckt, oder Ihr lieber beim "Klassiker" bleibt.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Filetsandwich mit Eiersalat

Schweine Tomahawk vom SHL

Nackenkotelett 2.0

Feta Röllchen

WERBUNG