Geschrieben von Dennis

Kürbissuppe mit gerösteter Salami

Aus einem Hokaido Kürbis, den ich in einem anderen Rezept als Suppenschüssel genutzt habe, habe ich kurz darauf eine herzhafte Kürbissuppe mit zwei verschiedenen Fleischeinlagen gemacht - köstlich.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 1 Hokaidokürbis
  • 200 g Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 200 g Möhren
  • 400 ml Geflügelfond
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 ml Sahne
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • etwas Butter zum anbraten
  • ca 1,5 TL Currypulver
  • Sojasauce und Pfeffer zum Abschmecken

  • ein paar aufgespießte Salamischeiben / Wiener (je nach Geschmack)
  • 1 Schuss Kürbiskernöl

ZUBEREITUNG:

Den entkernten Kürbis, geschälte Kartoffeln und Möhren in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Ich habe 15 Kohlebriketts im Anzündkamin angeheizt und zuerst die Zwiebeln für ca. 5 Min. in Butter glasig anzgeschwitzt. Currypulver kurz mitrösten und dann das geschnittene Gemüse und 2,5 Frühlinszwiebeln hinzufügen und anschmoren. Wenn eine angenehme Bräune erreicht ist, mit Orangensaft und Brühe ablöschen. Nach 20-30 Min. das Ganze mit dem Pürierstab * zur gewünschten Konsistenz bringen. Die Sahne hinzufügen und für weitere 5 -10 Min. köcheln lassen. Die aufgespießten Salamischeiben habe ich im Deckel des Dopfe * kurz angeröstet. Es gab zwei Einlagenvarianten: einmal mit geschnibbelten Wienern und mein persönlicher Favorit mit den Salamispießen. Zum Anrichten habe ich die restlichen in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln und einen kleinen Schuss Kürbiskernöl darüber gegeben.

Und denk immer daran: Es muss mehr gegrillt werden.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Erbseneintopf

Gulaschsuppe aus dem Dutch Oven

Gyrossuppe

Pizzaiolos Suppe

WERBUNG