Geschrieben von Dennis

Pulled Pork vom Gasgrill

Was ist eigentlich Pulled Pork? Wörtlich lässt es sich mit "gerupftes Schwein" übersetzen. Dieses Fleischgericht findet seinen Ursprung im klassischen Barbecue Nordamerikas. Das Fleisch wird bei niedriger Temperatur langsam gegart. Dafür eignen sich Schweineschulter oder Schweinenacken besonders gut. Eine hohe Fleischqualität, die richtige Würze und viel Geduld beim Garen sollen ein sehr zartes Fleisch hervorbringen. Die Zubereitung kann zwischen 15 und 24 Stunden bei 100-130 Grad dauern. Die Grilldauer hat auch etwas mit der gewählten Hitzequelle zu tun. Bei natürlichen Hitzequellen wie Holz, Kohle und Briketts kann es eher zu Temperaturschwankungen im Grill kommen. Das ist grundsätzlich überhaupt nicht schlimm, dadurch kann sich jedoch die Gardauer verlängern. Bei der Zubereitung auf dem Gasgrill ist es vermeindlich am einfachsten eine konstante Grilltemperatur im Garrraum zu gewähleisten. Daher zeigen wir Euch, wie Ihr auf dem Gasgrill das perfekte Pulled Pork zubereitet. Dafür haben wir unseren Magnum Pro G4 verwendet.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 1 Schweinenacken

  • BBQ Rub

  • BBQ Sauce

  • Senf

  • Räucherchips

Rösle Magnum Pro G4*

bei amazon bestellen

ZUBEREITUNG:

  1. Fleisch großzügig mit Senf einreiben und rubben (= mit dem BBQ Gewürz von allen Seiten würzen). Ich habe meinen Schweinenacken mit dem All American Pork Rub * von Royal Spice gewürzt. Danach könnt Ihr Euer PP für einige Stunden (gerne auch über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Fleisch in den indirekten Grillbereich legen. Um auf dem Gasgrill einen indirekten Grillbereich einzurichten habe ich die beiden äußeren Brenner aufgedreht und den Magnum Pro G4 auf ca.120 Grad eingeregelt. Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt habe ich mein Pulled Pork zusätzlich auf das Einlegerost einer Koncis Edelstahlwanne * gelegt. Die Wanne habe ich mit kochendem Wasser gefüllt. (Ich wollte dadurch vor allem vermeiden, dass der Grill zu sehr zusaut.)
  3. Räucherchips * in eine Räucherbox geben, oder eine Einweg-Räuchertasche aus Alufolie basteln und die Box / Tasche auf einen der äußeren Brenner legen. So habt Ihr auf dem Gasgrill die Möglichkeit zu räuchern. Durch die Zugabe von Räucherchips entwickelt sich der typische BBQ-Geschmack und der charakteristische rote Ring am Rand des Fleisches. Es reicht, wenn Ihr Euer Pulled Pork 60 - 90 Min. räuchert, da nur rohes Fleisch die Raucharomen aufnehmen kann. Dazu in regelmäßigen Abständen neue Räucherchips in Eure Box / Tasche legen.
  4. Jetzt könnt Ihr Euch zurücklehnen und den Schweinenacken viel Zeit geben. Ich habe die Kerntemperatur durch ein Fleischthermometer kontrolliert. Im Laufe der Zeit werden beim low & slow Garen 2 Plateauphasen auftreten. In den Plateauphasen schmelzen Fett und Bindegewebe im Fleisch. Dadurch wird es u.a. so wunderbar zart und saftig. Eine Plateauphase kann mehrere Stunden anhalten, in Ihr stagniert die Kerntemperatur des Fleisches häufig, sie kann sogar um einige Grad fallen. I.d.R. kommt die erste Plateauphase zwischen 65 - 70 Grad; die zweite zwischen 77 - 82 Grad. Also keine Panik!
  5. Zwischen einer Kerntemperatur von 85-90 Grad könnt Ihr beginnen Euer Fleisch mit einer leckeren BBQ Sauce einzupinseln. Diesen Vorgang könnt Ihr beliebig oft wiederholen. Der Zucker in BBQ Sauce karamellisiert, dadurch erhält das Pulled Pork ein dunkle bzw. schwarze Kruste.
  6. Ziel erreicht: nach knapp12 Stunden auf der Gasgrill Station hat der Schweinenacken eine Kerntemperatur von 94 Grad erreicht.
  7. Jetzt kommt der schwerste Part: die finale Ruhephase. Dazu das Fleisch in Alufolie einschlagen und für 1 - 2 Stunden z.B. in einer Thermobox ruhen lassen. Dadurch verteilen sich die Fleischsäfte optimal in Eurem Pulled Pork. Natürlich könntet Ihr Euer PP auch direkt zerrupfen und servieren, aber durch die Ruhephase erhält das Schweinefleisch noch seinen finalen Kick! Also tapfer bleiben und abwarten.
  8. Pull it Baby!

Ich habe mir beim Fleischer meines Vertrauens einen 3,2 kg Schweinenacken mit Knochen besorgt. Ihr könnt auch Nackenfleisch ohne Knochen, oder alternativ Schweineschulter verwenden.

Schaut Euch auch unbedingt unsere anderen Rezepte mit Pulled Pork an.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Spareribs

Schweinefilet in Senfkruste

Selbstgemachter Döner

Rahmgeschnetzeltes

WERBUNG