Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

Grünes Thai-Curry

mit saftigen Steakstreifen

Grünes Thai Curry ist auch unter dem Namen Gäng Kiao Wan bekannt, was so viel bedeutet wie „grünes, süßes Curry“. Die grüne Farbe erhält es dabei von den überwiegend grünen Zutaten. Übrigens ist die hier verwendete grüne Currypaste die vergleichsweise schärfste, der drei unterschiedlichen Pasten. Darauf folgt die rote, die gelbe ist die mildeste.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 400 g Rumpsteak

  • 1 EL grüne Chilipste

  • 200 g grüne Bohnen

  • 3 Frühlingszwiebeln

  • 1 Möhre

  • 60 g Spinat

  • 1 Chili

  • 1 Knoblauchzehe

  • 400 ml Kokosmilch

  • Saft 1/2 Limette

  • Spritzer Sojasauce

  • 2 EL Sonnenblumenöl

  • Salz & Pfeffer

Gusseisen Wok*

Werbung

ZUBEREITUNG:

Wir haben das Thai Curry im gusseisernen Wok zubereitet. Dafür haben wir ihn in das Vario-System unseres Rösle Videro G6-S gestellt und die 3 Brenner darunter bis zur Hälfte aufgedreht. Die Steakstreifen haben wir aus einem Rumpsteak der Metzgerei Kiesinger geschnitten.

und so geht's:

  1. Die Brenner unter dem Wok bis zur Hälfte aufdrehen. In der Zwischenzeit Steak in Streifen, Frühlingszwiebeln in Ringe und Möhre in Scheiben schneiden. Knoblauch und Chili fein hacken, Korianderblätter abzupfen.
  2. Einen Schuss Öl in den heißen Wok geben und die Steakstreifen darin für 2-3 Minuten anbraten. Aus dem heißen Öl heben und zur Seite stellen (wir haben dafür einfach das Warmhalterost über dem Wok genutzt). Die Streifen müssen nur von außen etwas Farbe annehmen, da sie später wieder zu den anderen Zutaten in den Wok kommen und weiter garen.
  3. Zwiebelringe und Möhrenscheiben mit Currypaste für 1-2 Minuten anbraten. Knoblauch und Chili nach (Schärfe-) Geschmack hinzufügen. Alles einmal durschwenken und mit Limettensaft und Kokosmilch ablöschen.
  4. Die Soße ca. 3 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die Steakstreifen mit Pfeffer und Salz würzen und mit ins Curry geben. Ein bis zwei weitere Minuten köcheln lassen und das Curry mit frischen Korianderblättern servieren. Dazu passen Reis oder Nudeln. Lasst es Euch schmecken!

Am Anfang soll natürlich ordentlich Hitze im Wok sein, damit ihr euer Steak scharf anbraten könnt. Je nachdem wir heiß euer Wok ist, muss die Hitze vor Schritt 3 etwas herunter geregelt werden, denn die Soße soll nur leicht köcheln.

Wenn ihr es nicht ganz so scharf mögt, könnt ihr die Chilischote auch weglassen, oder ihr schneidet sie der Länge nach auf und entfernt die Kerne und die weißen Häutchen, da hier die meiste Schärfe enthalten ist.

10% Rabatt bei yourbeef.de abstauben

Das Rumpsteak oder auch Roastbeef wird aus dem hinteren Tel des Rinderrückens geschnitten. Man kann es leicht an der länglichen Form und dem charakteristischen Fettdeckel erkennen.

Hier findet Ihr unsere Rezeptideen mit Beef Brisket:

Hinter Yourbeef steht die Metzgerei Kiesinger, seit 1949 wird die Metzgerei in dritter Generation geführt. Seit 2012 wird dort Fleisch versendet. Was sich damals noch total verrückt anhörte, ist heute absolut normal geworden. Yourbeef hat insgesamt 20 Mitarbeiter die sich um alles kümmern. Die Qualität steht natürlich im Vordergrund.

mit dem Rabattcode: KIKISBBQ24 10% Rabatt abstauben

Diesen Beitrag teilen:
Werbung