Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

Cola Ribs aus dem Dutch Oven

Unser Rezept für super, zarte Cola Ribs aus dem Dutch Oven. Das Fleisch ist nach drei Stunden so zart, dass es einfach vom Knochen fällt. Zubereitet im Kleinsten von Petromax – der ist also nicht nur für Soßen geeignet.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 350 g Ribs
  • 100 ml Cola
  • 50 ml passierte Tomaten
Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Rippchen von der Silberhaut entfernen und mit Rub einreiben. Für einige Stunden (gerne auch über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Den Dopf möglichst komplett mit Rippchen füllen. Cola und passierte Tomaten dazu geben. Für diese Menge an Ribs haben wir den Ft1* geschnappt.
  3. Deckel schließen und den Dutch Oven anfeuern. Dafür haben wir den gusseisernen Topf in den Monolith gestellt. Den Deckel des Grills haben wir ebenfalls geschlossen, um ihn auf eine Temperatur von ca. 110 Grad einzuregeln.
  4. Nach ca. 1,5 Std. die Ribs mit der Soße aus Cola und Tomaten bepinseln und bei geschlossenem Deckel weiter garen. Diesen Vorgang haben wir nach je 30 Minuten wiederholt, wobei wir nach insgesamt 2,5 Std. Garzeit den Deckel des Dopfes weggelassen haben, damit die Ribs eine schöne Kruste erhalten.

Das Ergebnis ist ein Traum! Die Knochen lösen sich fast schon beim Anheben aus dem Dopf. Das fleisch ist super zart und saftig. Die Cola-Tomaten-Glasur sorgt für eine leicht karamellisierte Kruste. Vielen Dank an crowdbutcher25 für dieses exquisite Fleisch - Qualität die man schmecken kann.

Ihr steht auf Gerichte mit der süßen, amerikaniscehn Prickelbrause? Dann schaut Euch auch unbedingt unsere anderen COLA-REZEPTE an.

Ihr wollt noch mehr über die gusseisernen Töpfe erfahren? Dann schaut Euch unbedingt unseren ausführlichen Dutch Oven Guide an. Hier erfahrt Ihr alles was Ihr über die heißen Eisen wissen müsst...

Diesen Beitrag teilen: