Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

selbstgemachte Gnocchi

Wir lieben die kleinen italienischen Kartoffelklößchen. Daher haben wir diesen Klassiker für Euch nachgekocht und zeigen Euch, wie Ihr ihn Schritt für Schritt selber zubereitet.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,4 kg mehligkochende Kartoffeln

  • 250 g Mehl

  • 2 Eier

  • 1,5 TL Meersalz

  • Muskatnuss

  • 1/2 Bund Petersilie

Cevapomaker*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Kartoffeln schälen & halbieren und in Salzwasser für ca. 20 Minuten garkochen. Wasser abschütten und die Kartoffeln ausdampfen lassen. Gnocchi sollten möglichst wenig Feuchtigkeit enthalten, daher könnt Ihr Eure Kartoffeln alternativ auch auf dem Grill im indirekten Bereich für 60 Minuten backen, das entzieht ihnen mehr Feuchtigkeit.
  2. Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer gründlich zerstampfen. Eier, Meersalz und Muskatnuss (+ optional gehackte Petersilie) hinzufügen. Mehl portionsweise unterkneten. Dabei nur so viel Mehl dazugeben bis der Teig nach dem Kneten nicht mehr klebt.
  3. Die Teigmasse zu kleinen Rollen formen (im Durchmesser 2-3 cm) und auf einer bemehlten Arbeitsfläche die einzelnen Kartoffelklöße von den Rollen abstechen. Statt einzelne Rollen zu formen, habe ich an dieser Stelle den Cevapomaker genutzt. Das hat auch ganz gut funktioniert. Der Vorteil daran ist, dass Eure Rollen dadurch sehr gleichmäßig werden.
  4. Wer es extra schick haben will kann die Schnittkanten der Gnocchi abrunden und jede Gnocchi mit den Zinken einer Gabel leicht eindrücken.
  5. Gnocchi portionsweise in reichlich Salzwasser kochen. Das geht sehr schnell. Nach 2-3 Minuten steigen die Gnocchi an die Wasseroberfläche und signalisieren Euch, dass sie gar sind.
  6. Die Gnocchi können so direkt gegessen werden. Ich habe sie in etwas Olivenöl angebraten und mit unserem Pesto Rosso, frischem Rucola, halbierten Kirschtomaten, mit etwas gehobeltem Parmesan und Pfeffer aus der Mühle serviert.

Guten Appetit!

Ich habe meine Gnocchi im 2. Schritt mit frischer Petersilie aromatisiert. Das verleiht den Gnocchi einen Frische-Kick. Ihr könnt Eure Gnocchi natürlich auch pur genießen oder mit anderen Zutaten, wie Kräuter, rote Beete oder Spinat aromatisieren.

Tipp: Die kleinen Kartoffelklößchen eignen sich auch hervorragend zum Einfrieren…wenn denn mal welche übrig bleiben.

Diesen Beitrag teilen: