Werbung
Geschrieben von Christian Schaefer

eingelegte Kartoffeln

Bei der Suche nach geilen Beilagen sind wir momentan für alles offen. Ich hätte nicht gedacht, dass Curry und Kartoffeln Sinn macht. Aber meine Frau wollte es unbedingt testen. Schnell ein paar Besorgungen gemacht und schon kann es losgehen...
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffel festkochend
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL frischer Thymian
  • 1 EL frischer Rosmarin
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer

Rösle Videro G4S*

unser erstes eigenes Gewürz ist da!

Kikis Tex Mex Rub*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Die rohen Kartoffeln in Scheiben schneiden.
  2. Alle restlichen Zutaten miteinander vermischen und in einen Gefrierbeutel schütten.
  3. Kartoffelscheiben hinzufügen und alles gut durchmischen, so dass alle Scheiben mit der Marinade bedeckt sind.
  4. Den Beutel gut verschließen und über Nacht in den Kühlschrank legen. Immer mal wieder alles miteinander vermengen.
  5. Die gewürzten Kartoffelscheiben kommen bei ca. 180 Grad für 50-60 Minuten indirekt auf den Grill, nehmt dafür am besten eine geeignete Edelstahl- oder Auflaufform.
  6. Die übrige Marinade aus dem Marinier-Beutel könnt Ihr nach der Hälfte der Garzeit über die Kartoffelscheiben träufeln.

Ich hatte wirklich nicht auf dem Schirm, dass Kartoffeln und Currypulver so gut zusammenpassen. Die Kartoffeln werden schön knusprig und haben einen würzigen Geschmack. Eine klasse Beilage für jeden Grillabend.

Diesen Beitrag teilen: