Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

gratinierter Spargel in 3 Varianten

Wir lieben das knackige Gemüse - besonders vom Grill. Daher zeigen wir Euch drei herrliche Varianten vom gratinierten Spargel. Zubereitet haben wir das Ganze auf unserem Teppanyaki Grill von formitable.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 600 g grüner Spargel

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 TL Zucker

  • 1/2 TL Meersalz

  • 1 Chili

  • 1 Zitrone

  • 90 g geriebener Parmesan

Kikis Tex Mex Rub*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Beide Hitzekreisläufe des Teppanyaki Grills auf 160 Grad aufheizen.
  2. Spargel unter fließendem Wasser abwaschen. Die holzigen Enden der Stangen abbrechen, oder abscheiden. Geputzten Spargel in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und Zucker marinieren.
  3. Den gesamten Spargel unter gelegentlichem Wenden von allen Seiten 6-8 Minuten auf der heißen Plancha angrillen. Dabei das Gemüse möglichst so verteilen, dass jede Stange Kontakt zur Grillfläche hat. Die Hitze auf dem Grill auf 90 Grad reduzieren.
  4. Variante 1) Chili-Spargel: 1/3 der Spargelstangen zusammenschieben, mit gehackter Chili und 30 g Parmesan belegen. Eine Garglocke zum Überbacken (gehört zum Zubehör des Teppanyaki Grills) darüber stülpen und für 2-3 Minuten gratinieren.
  5. Variante 2) Zitronen-Spargel: 1/3 der Spargelstangen zusammenschieben, mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln und mit dem Abrieb einer Zitrone und 30 g Parmesan bestreuen. Eine Garglocke darüber stülpen und für 2-3 Minuten gratinieren.
  6. Variante 3) Pesto-Spargel: 1/3 der Spargelstangen zusammenschieben. Pesto Rosso und  30 g Parmesan darüber verteilen und mit Hilfe einer Garglocke für 2-3 Minuten gratinieren.
  7. Spargelpäckchen direkt vom Grill heiß servieren - lasst es Euch schmecken.

Der Teppanyaki Grill ist perfekt für's Grillen von Spargel geeignet. Marinaden bleiben gut haften. Der Spargel kann nicht durchs Rost rutschen und erhält durch die gute Hitzeverteilung gleichmäßige Röstaromen.

Tipp: Die Spargel-Päckchen lassen sich natürlich durch die Zugabe und/oder den Austausch von Zutaten, wie Kräutern, Orangen, Limetten und anderen Gemüsesorten beliebig variieren.

Ihr habt noch mehr Bock auf das edle Gemüse? Dann schaut unbedingt in unserem Spargel Special vorbei.

Diesen Beitrag teilen:
Werbung