Geschrieben von Kiki

Currywurst

Eine gute Currywurst ist ein Traum, aber meist ist es doch so, dass alles mit der Sauce steht und fällt! Ich benutze bei Currywurst nur noch diese. Sie ist einfach und fast jeder Haushalt hat dafür alles zu Hause.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 500ml Heinz Tomaten Ketchup
  • 2 kl. Zwiebeln
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Currypulver
  • 1/2 TL Chillipulver
  • 1 Spritzer Sojasoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • Sonnenblumenöl zum anbraten

ZUBEREITUNG:

  1. Die Zwiebeln in ganz kleine Stückchen schneiden. Anschließend die Zwiebeln schön glasig braten.
  2. Tomatenmark und Wasser zum ablöschen nehmen.
  3. Ketchup, Honig und Balsamico hinzugeben. WICHTIG: hier geringe Hitze verwenden, der Balsamico darf nicht zu schnell verdampfen.
  4. Nach ca. 5 Minuten die restlichen Gewürze hinzufügen, nochmal kurz aufkochen lassen und anschließend bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen.
  5. Ich siebe die Zwiebeln zum Ende raus, da ich sie nicht in der Currysoße haben will. Unbedingt nachmachen.

Ich bin mir bewusst, dass dies für viele eher ein Curryketchup ist, aber mir ist es wichtig. das Ganze so einfach wie möglich zu machen! Diese Zutaten hat im Normalfall jeder zu Hause! Wenn man abends auf einmal Bock auf ne Currywurst hat, ist dieses Rezept auch mal eben schnell hergestellt.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Gorgonzola Sauce

Gyros Rub – griechische Gewürzmischung

Sweet Chili Sauce

Chimichurri

WERBUNG