Geschrieben von Dennis

Sirloin-Steaks nach der 90-90-90-90-Methode

Das Sirloin-Steak ist ein Cut aus dem oberen Teil des Roastbeefs (aus dem Lendenwirbelbereich). Mein Fleischdealer des Vertrauens, die Fleischerei Rathsmann, hat diese Steaks aus 2 Jahre alten Cherolais Rindern aus der eigenen Aufzucht, erhalten. Dazu gab’s eine würzige Ajvar Butter. Die Steaks habe ich vorm Grillen nicht gewürzt. Ich habe den Grill voll aufgeheizt, ein Gussrost * aufgelegt und die Steaks bei geschlossenem Deckel nach der 90-90-90-90-Methode gegrillt. Dabei werden die Steaks immer nach jeweils 90 Sekunden gewendet bzw. gedreht.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • Sirloin-Steak
  • für die Ajvar-Butter

  • weiche Butter im Verhältnis 1:1 mit Ajvar mischen

ZUBEREITUNG:

  1. Nach den ersten 90 Sekunden auf dem heißen Rost werden sie um 45 Grad gedreht (auf derselben Seite).
  2. Nach weiteren 90 Sekunden wendet Ihr die Steaks und wiederholt die Drehung um 45 Grad nach erneuten 90 Sekunden.

Durch diese Methode erhalten Eure Steaks eine geschmacksintensive Kruste mit dem bekannten Rautenmuster.

Je nach Dicke der Steaks und des gewünschten Gargrades könnt Ihr sie entweder nach einer kurzen Ruhephase servieren, oder im indirekten Bereich des Grills, bei niedriger Hitze nachgaren lassen. Falls Ihr mit einem Kerntemperaturmesser * arbeitet, habe ich im Folgenden eine Tabelle mit den unterschiedlichen Gargraden für Euch:

Gargrad Kerntemperatur Farbe im Kern
rare (blutig)  49 – 52 Grad blaurot bis rot
medium rare (englisch) 52 – 57 Grad  rot bis rosa 
medium (halb durch) 57 – 63 Grad rosa
medium well (fast durch)  63 - 68 Grad  rosa bis graubraun 
well done (durchgebraten)  68 Grad  graubraun 

Die Zubereitung der Ajvarbutter ist denkbar einfach. Dazu weiche Butter im Verhältnis 1:1 mit Ajvar mischen und anschließend im Kühlschrank kaltstellen, damit sie wieder hart wird. Wer es etwas schärfer mag, kann auch noch einige Chiliflocken oder andere Schärfemittel hinzufügen.

Die saftigen Steaks mit ein paar Salzflocken bestreuen und pur oder mit der pikanten Butter servieren.

Werbung

  • Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Tri Tip Steak auf der Whiskeyplanke

Sirloin-Steaks nach der 90-90-90-90-Methode

Flanksteak Rückwärts

Tomahawk Steak auf Nachopfanne

WERBUNG