Werbung
Geschrieben von Christian Schaefer

Gulasch aus dem Dutch Oven

Da ich in letzter Zeit meinen Dopf viel zu selten benutzt habe, sollte es mal wieder was aus dem Dutch Oven geben! Wir hatten schon ewig keinen Gulasch mehr! Also ein paar Besorgungen gemacht und kann es losgehen...
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 600 g Gulasch halb/halb
  • 300 g Rinderhack
  • 75 g Speck
  • 2 Gemüsezwiebeln geachtelt
  • 2 Paprika gewürfelt
  • ½ Tube Tomatenmark
  • 1,5 Liter Rinderbrühe
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf
  • 1 EL Majoran

ft6 Dutch Oven*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Den Speck im ft6 Dopf * anbraten.
  2. Das Gulasch und das Rinderhack ebenfalls anbraten (ich habe das alles nacheinander gemacht und dann zusammen gefügt).
  3. Das Fleisch, die Zwiebeln, das Tomatenmark und die kompletten Gewürze in den Dopf gegeben und alles vermengen. Anschließend 0,75 Liter Rinderbrühe hinzufügen.
  4. 6 Kohlen unten, 9 Kohlen oben. Das Ganze für 1 Stunde und 30 Minuten köcheln lassen. Dann alles einmal umrühren und den Rest Rinderbrühe hinzufügen.
  5. Nach insgesamt 2 Stunden und 15 Minuten die Paprika hinzufügen und nochmal alles eine halbe Stunde köcheln lassen.
  6. Was soll ich sagen? Super lecker! Wir haben es mit Nudeln gegessen und es war einfach perfekt. Das Ganze wird für ca. 4 Portionen reichen. Nachmachen lohnt sich.

In diesen Momenten frage ich mich dann immer: „warum benutzt du den Dopf denn nicht noch öfter?“ Das Rezept stammt aus dem Forum des Grillsportvereins und nach einigen Tests hat uns dieses am besten geschmeckt.

Ihr wollt noch mehr über die gusseisernen Töpfe erfahren? Dann schaut Euch unbedingt unseren ausführlichen Dutch Oven Guide an. Hier erfahrt Ihr alles was Ihr über die heißen Eisen wissen müsst...

Diesen Beitrag teilen: