Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

BBQ-Ossobuco

Ossobuco ist ein traditionelles Schmorgericht der italienischen Küche. Wir haben uns das Grundrezept geschnappt und es leicht abgewandelt. Dabei ist diese schmackhafte BBQ Version des Italien-Klassikers herausgekommen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 2 Rinderbeinscheiben

  • 100 g Speckwürfel

  • 1 Bund Suppengemüse

  • 3 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 200 ml trockener Weißwein

  • 60 ml BBQ Sauce

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 2 EL Tomatenmark

  • 2 Zweige Rosmarin

  • 2 Lorbeerblätter

  • 1 TL Chiliflocken

  • 3 EL Olivenöl

  • 3 EL Mehl

  • Salz & Pfeffer

ft9 Dutch Oven*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Dutch Oven auf die Feuerstelle stellen; für den ft 6 ca. 20 Briketts im AZK anheizen; falls Ihr es auf dem Seitenbrenner oder dem Herd zubereiten wollt, dann den Brenner fast voll aufdrehen.
  2. Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Porree und Knoblauch schälen bzw. putzen und alles fein würfeln; Fleisch abspülen, trocken tupfen; mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  3. Die durchgeglühten Briketts unter den Feuertopf legen; Öl in den heißen DO geben und das Fleisch darin, je Seite, ca. 2-3 Minuten kräftig anbraten, danach herausnehmen.
  4. Die Briketts unter dem Dutch auf ca. 8 reduzieren; Speckwürfel im DO auslassen und das geschnibbelte Gemüse mit Tomatenmark hinzufügen.
  5. Wenn die Zwiebeln glasig sind Rosmarinzweige, Lorbeer und Chili zum Gemüse geben und mit Weißwein, Gemüsebrühe und BBQ Sauce ablöschen; Beinscheiben wieder zufügen; Dopfdeckel mit den restlichen Briketts aufsetzen und alles für ca. 2 1⁄2Stunden schmoren.

Guten Appetit!

Wer es rauchig mag kann im 5. Schritt etwa einen ½ TL liquid Smoke hinzufügen. Vielen Dank an Emsland Iberico (Facebook Link) für die aromatischen Beinscheiben. Wir kommen bestimmt mal wieder.

Ihr wollt noch mehr über die gusseisernen Töpfe erfahren? Dann schaut Euch unbedingt unseren ausführlichen Dutch Oven Guide an. Hier erfahrt Ihr alles was Ihr über die heißen Eisen wissen müsst...

Diesen Beitrag teilen: