Werbung
Geschrieben von Dennis Bußmann

Cola Hähnchen

Barbecue-Legende Myron Mixon ist nicht nur aus Funk und Fernsehen bekannt, sondern auch als Barbecue-Weltmeister, Starkoch, Jury-Mitglied, Buchautor und vielem mehr. Von ihm stammt auch dieses zugegebenermaßen etwas überraschende Rezept für ultra saftige Cola Chicken. Wir haben uns das Grundrezept geschnappt und es für unsere Zwecke abgewandelt und finden, dass ihr es unbedingt mal nachgrillen solltet.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 600 g Hähnchenbrust

  • 250 g Bacon

  • 1 Zwiebel

  • 2 Zehen Knoblauch

  • daumengroßes Stk. Ingwer

  • 250 ml Cola

  • BBQ Rub

  • BBQ Sauce (Rezept)

  • 1 EL Soja Sauce

Rösle Magnum Pro G4*

Werbung

ZUBEREITUNG:

  1. Hähnchenbrüste parieren und in lange Streifen schneiden. In eine Schüssel oder einen Beutel geben und mit Zwiebelscheiben, geriebenem Knoblauch, geriebenem Ingwer, Soja Sauce und Cola für 12-24 Stunden marinieren. Das Fleisch sollte komplett von der Cola bedeckt sein.
  2. Am nächsten Tag den Grill für’s indirekte Grillen bei 140-160 Grad vorbereiten. Die Hähnchen-Streifen aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, mit einem Rub Eurer Wahl würzen. Wir haben We will RUB you!* mit geräucherten Jalapeños verwendet. Die gewürzten Fleischstücke mit Bacon umwickeln.
  3. Die umwickelten Hähnchenbrüste kommen für ca. 12 Minuten in den indirekten Grillbereich. Zum Ende könnt Ihr Euren Grill schon auf eine höhere Temperatur von 200-220 Grad einregeln (damit im nächsten Schritt die BBQ Sauce schön karamellisiert).
  4. Bacon-Hähnchen-Streifen mit BBQ-Sauce einpinseln und für weitere 10-15 Minuten im indirekten Grillbereich fertig grillen. Lasst es Euch schmecken!

Das Ergebnis ist ein Traum! Die Hähnchenbrüste sind butterzart und total aromatisch. Das We will RUB you!* Gewürz von Rock'n'Rubs bringt die richtige Schärfe mit, der karamellisierte Bacon ist herrlich kross und würzig. Hier hat sich BBQ-Legende Mixon etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Er steht offensichtlich nicht umsonst da, wo er ist - von dem Mann können wir noch einiges lernen.

Im Originalrezept werden die Brüste ganz gelassen. Das verlängert natürlich die Grillzeit. Wir stehen drauf, wenn wir viele, kleine BBQ-Schweinerein auf unseren Tellern finden, außerdem sind die Hähnchen-Streifen einfacher mit dem Bacon zu umwickeln. Entscheidet selbst wie Euch Euer Cola Chicken am besten gefällt.

Diesen Beitrag teilen:
Werbung