Geschrieben von Kiki

Cole Slaw

Ich habe letztens Pulled Pork zubereitet und nun gab es das erste Mal Cole Slaw dazu. Ich muss sagen, dass es mir für meinen ersten Cole Slaw erstaunlich gut gelungen ist :-) Einfach sau lecker! Das Raspeln ist ein bisschen mehr Aufwand, aber er lohnt sich definitiv.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 500 Gramm geriebenen Weißkohl
  • 2 geriebene Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 150 Gramm Mayonaise
  • 50 Gramm Sahne
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Senf
  • 2 Spritzer Worchestersauce
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

ZUBEREITUNG:

  1. Die Möhren und den Weißkohl schön fein hobeln. Ich habe mir dazu die Küchenmaschine * von Mutti gemopst ;-) Ging rasend schnell und meine Küche sah nicht aus wie ein Schlachtfeld.
  2. Die Zwiebel ebenfalls in feine Stücke schneiden, dann zu den Möhren und dem Weißkohl hinzugeben.
  3. Nun alle anderen Zutaten vermischen und gut durchrühren. Anschließend über die Möhren, die Zwiebel und den Weißkohl schütten und wieder gut durchrühren.
  4. Den fertigen Salat zum ziehen in den Kühlschrank stellen (ich habe ihn 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen). Dann habe ich ihn nochmal abgeschmeckt und fertig war mein erster eigener Cole Slow.

Fazit: Sau lecker! Ich habe mich immer gesträubt, da es viel Arbeit ist, den Weißkohl zu raspeln. Ich kann euch aber versprechen, dass es sich definitiv lohnt! Also: Nachmachen lohnt sich wirklich! Ihr werdet es nicht bereuen und wenn ihr Glück habt, geht ihr auch zu Mutti und hobelt dort den Weißkohl - dann ist es auch nicht so viel Arbeit.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Nudelsalat mit Mayonaise

Cole Slaw

Nachosalat im Glas

Avocado Salat

WERBUNG