Geschrieben von Dennis

Spaghetti Bolognese

Die Bolognese hat Ihren Ursprung in der norditalienischen Stadt Bologna. 1982 wurde das Originalrezept des "ragu alla bolognese" sogar von der "Accademia Italiana della Cucina" bei der Handelskammer von Bologna eingetragen.
In Deutschland ist das Pastagericht bei jung und alt beliebt - meistens wird es mit Spaghetti serviert. Wir kennen es aber auch in andere Varianten wie z.B. der Lasagne.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zutaten:

  • 500 g Rinderhack
  • 500 g Karotten
  • 500 g Sellerie
  • 3 große Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 TL Zucker
  • 2 EL Meersalz
  • Pfeffer
  • 400 ml Rinderfond
  • 200 ml Weißwein
  • 2 große Dosen Tomaten (je 800 g)
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 EL getrockneter Oregano
  • ½ Bund Basilikum gehackt
  • Olivenöl
  • frischer Parmesan

ZUBEREITUNG:

Jeder kennt sie und jeder macht seine Bolognese ein bisschen anders. Ich selber habe viele Jahre lang an der, aus meiner Sicht, "perfekten Rezeptur" gefeilt - das Ergebnis könnt Ihr hier nachlesen:

  1. Dutch Oven * auf dem Seitenbrenner bei mittlerer Hitze anheizen; Zwiebeln würfeln; Knoblauch fein hacken; Möhren und Sellerie in ca. 1cm große Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln mit Zucker in etwas Olivenöl glasig andünsten; Tomatenmark und Knoblauch hinzufügen; nach ca. 5 Minuten das restliche Gemüse dazugeben.
  3. Wenn alles etwas Farbe angenommen hat, Hackfleisch in den Dopf geben und dieses ordentlich mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Wenn auch das Hackfleisch unter Rühren einige Röstaromen angenommen hat, die restlichen Zutaten (außer den Parmesan) in den Dutch Oven geben – einmal aufkochen; anschließend die Flamme auf die geringste Stärke regeln.
  5. Jetzt benötigt die Bolognese Zeit: bei mir köchelt sie in der Regel mindestens 3 Stunden – auch hier gilt die Devise: je länger desto besser.

Ich serviere meine Bolognese auf Spaghetti mit frisch gehobeltem Parmesan.

Werbung

Molendyk 2

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Chorizo Spieße

Spaghetti Bolognese - so wird's perfekt

Moussaka - griechischer Auflauf mit Hack

Hackfleisch Wraps

WERBUNG