Vakuumierer im Test

Heute schauen wir uns einen Vakuumierer etwas genauer an. Denn diese Geräte finden auch am und um den heimischen Grill immer mehr begeisterte Nutzer.

Wir wollen der Frage auf den Grund gehen wie ein Vakuumierer funktioniert, wozu Ihr ihn nutzen könnt und welche Vorteile solch ein Gerät bietet. Als Testobjekt nutzen wir dafür unseren Caso VC 100.

Los geht's

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Wie funktioniert ein Vakuumierer?

In der Regel benötigt Ihr spezielle Tüten oder Schläuche, um solch ein Gerät zu nutzen. Diese Tüten findet Ihr unter der banalen Bezeichnung: Vakuumbeutel im Einzelhandel. Im Fachjargon spricht man von goffrierten Beuteln, was bedeutet, dass diese Beutel eine spezielle Oberfläche besitzen. Dadurch kann das Vakuumiergerät Luft absaugen, um ein Vakuum zu erzeugen.

Die Nutzung ist selbsterklärend: Ihr legt/schüttet/gießt die zu vakuumierenden Lebensmittel in besagte Beutel und mit Hilfe des Vakuumierers wird ein Vakuum in die Tüten gezogen, wodurch sich die Tüte eng an das Lebensmittel anschmiegt. Abschließend wird die Tüte durch eine Schweißnaht versiegelt. So gelangt nur noch eine minimale Menge von Sauerstoff an das Produkt und der Alterungs- und Verwesungsprozess der Lebensmittel wird deutlich verlangsamt. Eure Lebensmittel bleiben so in Farbe, Konsistenz und Aroma länger erhalten.

Bei unserem Caso VC 100 werden die Beutel mit einer doppelten Schweißnaht verschlossen. Das bietet im Gegensatz zu einfachen Schweißnähten eine größere Gewährleistung, dass das Vakuum auch dauerhaft hält. Aus unserer Erfahrung heraus können wir berichten, dass sich bislang keine einzige unserer Schweißnähte gelöst hat und auch noch kein einziges Vakuum verloren ging.

die

Wozu benötigt Ihr einen Vakuumierer?

Die Einsatzmöglichkeiten eines Vakuumiergerätes erscheinen auf den ersten Blick begrenzt. Man kann aber bei genauerer Betrachtung feststellen, dass sich die Geräte nicht nur zum "Haltbar-Machen" von Lebensmitteln und Resten eignen. Sie dienen auch zum schnellen Marinieren von Grillgut und sind zudem ein unersetzlicher Bestandteil beim Sous-Vide-Garen.

Egal ob Essensreste oder von mir bewusste „Mengenproduktionen“ wie z.B. bei einem Pulled Pork: die Haltbarkeit von Lebensmitteln lässt sich durch das Vakuumieren um ein Vielfaches steigern. Die Aromen bleiben länger erhalten. Außerdem könnt Ihr die Vakuumbeutel platzsparend im Kühlschrank oder der Gefriertruhe unterbringen.

die Vorteile des Caso VC100 auf einen Blick

  • natürliches Aufbewahren ohne Konservierungsstoffe
  • deutlich längere Haltbarkeit von Lebensmitteln
  • variierbare Vakuumstärke, ideal für weiche und empfindliche Lebensmittel
  • doppelte Schweißnaht für eine feste Versiegelung
  • platzsparende Aufbewahrung im Kühl- oder Gefrierschrank
  • elektronische Temperaturüberwachung
  • herausnehmbare Vakuumkammer zum problemlosen Reinigen
* Ich nutze Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evtl. Kauf der Produkte erhalte ich eine Provision.
Es entsteht euch keinerlei Finanzieller Nachteil.

WERBUNG