Horl Rollschleifer Messerschärfer


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Vor einiger Zeit hatten wir Kontakt mit Timo von Horl-1993. Wir waren schon länger auf der Suche nach einem Messerschärfer, der einfach zu bedienen ist.

Wir hatten uns schon mit dem Gedanken angefreundet auf einer bekannten Bestellplattform 2 – 3 Wasserschleifsteine mit unterschiedlichen Körnungen zu erwerben. Doch dann wurden wir auf den innovativen Rollschleifer aufmerksam.

Erster Eindruck

Das Freiburger Familienunternehmen hat ein für uns absolut neues Konzept für das Schleifen von Schneidwerkzeugen auf den Markt gebracht. Und das in einer äußerst ansehnlichen Verpackung. Aber da Aussehen bekanntlich nicht alles, muss man auf die “inneren Werte“ des Rollschleifers schauen; und die liegen bei seiner Kernkompetenz: dem Schärfen von Schneidwerkzeugen.

Beim Erstkontakt mit dem Rollschleifer konnte sich der optische Eindruck aus dem gedruckten Bild bestätigen. Dazu liegt er gut in der Hand; die Verarbeitung der Materialien ist absolut gelungen.

Timo hat uns erklärt, dass die D35 Körnung der Diamantseite in etwa einer 420er Körnung eines Schleifsteins entspricht. Hat man die gewünschte Schärfe des Messers wieder hergestellt kommt danach die Veredelung: der so genannte Grat wird durch die gerillte Abziehseite entfernt. Das ist im Handumdrehen erledigt.

Anleitung

Der Rollschleifer besitzt jeweils an den Enden eine so genannte Diamant- und eine Abziehseite. Durch das Schleifen in einem optimalen Winkel von 15° (lt. Hersteller) wird durch die robuste Diamant-Oberfläche die Schärfe des Messers wieder hergestellt – das kann bei stumpfen Messern auch mal gute 15 – 20 Minuten betragen. Das Schleifen selbst ist durch die einfache Rollbewegung kinderleicht. Nach kurzer Zeit sieht man bereits erste Ergebnisse, da sich auf der Arbeitsplatte eine Art dunkler Staub bildet – wir schreiben diesen dem abgetragenen Material meiner Messer zu. Dieser Staub lässt sich später problemlos entfernen, allerdings solltet Ihr vielleicht nicht das Schleifen auf einem hellen Schneidbrett vornehmen – wir haben es zwar wieder sauber bekommen, mussten aber schon etwas schrubben.

Zudem haben sich die Jungs und Mädels von Horl ein sinnvolles Gadget einfallen lassen: die Magnet-Schleiflehre (die man einfach dazu bestellen kann). Diese ermöglicht es problemlos den optimalen Schleifwinkel von 15° während des gesamten Schleifvorgangs einzuhalten. Das trägt lt. Hersteller zusätzlich zur Qualität des Schleifens bei.

Fazit

Dank Horl's Rollschleifer sind alle unsere Messer wieder scharf: der erste Eindruck ist fantastisch! Zudem ist er optisch sehr ansprechend, so dass man ihn auch als dekoratives Element in der Küche stehen lassen kann. Von uns gibt es nach den ersten Messern eine klare Kaufempfehlung!

UND WO BEKOMMT MAN DAS GUTE STÜCK?

Wenn du auf den Verweislink zu Amazon unten klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

WERBUNG