DESIGN BBQ ADVANCED CONTROL BY GASTROBACK

Der große Kontaktgrill-Test

Wenn mir vor vier Jahren jemand gesagt hätte, wir testen hier auf dem Blog einen Kontaktgrill, hätte ich diesen wohl ausgelacht und gesagt, da kann ich auch einen Sandwich-Toaster nutzen. In der Zwischenzeit hat sich viel getan und man blickt auch mal über den Tellerrand hinaus.

Ich hatte immer das Privileg, dass ich einen Garten hatte und nie auf einen Kontaktgrill angewiesen war. Aber wenn ich an Großstädte denke, bekommt der Elektrogrill eine immer größere Bedeutung.

Wir haben uns den Design BBQ Advanced Control von Gastroback einmal näher angeschaut.

Los geht's

Fakten:

  • Grillfläche 34x24cm
  • Grillfläche aufgeklappt: 1.632 cm²
  • 6 Grillprogramme mit voreingestellten Temperaturen
  • 2000 Watt Leistung
  • integrierter Temperaturfühler
  • Grillplatten herausnehmbar und spülmaschinengeeignet
  • Grillplatten antihaftbeschichtet
  • integrierte Fettauffangschale
  • Gewicht ca. 8 kg

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Der erste Grill-Kontakt zum Kontaktgrill

Der erste Test sollte auch direkt nach dem Auspacken erfolgen. Es gab selbst gemachte Panini in verschiedenen Varianten. Das funktionierte schon mal ganz hervorragend und dank der einfachen Bedienung konnten wir quasi nichts falsch machen.

Was ich persönlich mega gut finde ist, dass die Platten nach der Nutzung easy abgewaschen, aber auch einfach in die Spülmaschine gepackt werden können. Die beiden Grillplatten sind ebenfalls mit einer Antihaftbeschichtung versehen und per Knopfdruck demontiert. Die untere Seite ist glatt, die obere geriffelt um u.a. ein schickes Branding zu erzeugen. Die obere Platte ist höhenverstellbar, sodass man die perfekte Höhe einstelle kann die man gerade benötigt, um bspw. Leckereien mit Käse zu überbacken.

Fakten & großer Grilltest

Die Höchsttemperatur beträgt 240 Grad und wird in schlanken sechs Minuten erreicht. Damit ist der Grill unfassbar schnell einsatzbereit. Man schafft es in der Zeit nicht den Tisch zu decken und die Vorbereitungen zu machen. Das integrierte Thermometer kann man in 5er Schritten einstellen, angefangen bei 45 Grad bis hin zu 75 Grad Celsius. Ist die Temperatur erreicht, ertönt ein klangvolles Piepen.
Bei dem Kontaktgrill gibt es sechs voreingestellte Programme. Diese geben die Richtung an, bei welcher Temperatur das Gericht am besten gelingt. Folgende Programme sind hier verfügbar: Fisch, Fleisch, Burger, Gemüse, Geflügel, Spieße.

Wir haben den Grill mit weiteren Gerichten getestet. Im Folgenden haben wir euch ein paar Bilder angehängt, um euch zu zeigen was alles möglich ist.

Unser Fazit zum Gastroback Kontaktgrill

Der Grill ist fast perfekt, einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber. Wenn der Grill länger und unter Volllast läuft, steigt Dampf hoch und setzt sich als Kondensat oben am Deckel ab. Macht man den Deckel auf, tropft das heiße Wasser dann auf den Tisch. Es empfiehlt sich daher eine Unterlage.
Ich habe den Grill die meiste Zeit auf dem Ceranfeld genutzt, daher ist es für uns nur ein kleiner Makel.

Ansonsten sind wir sehr positiv überrascht, der Grill macht extrem Spaß und er ist wirklich ein super durchdachtes Teil. Gerade meine Frau freut sich, weil Sandwiches und Pancakes einfach super schnell und lecker gelingen.

Wo bekomme ich das Teil?

Ich nutze Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evtl. Kauf der Produkte erhalte ich eine Provision. Es entsteht euch keinerlei Finanzieller Nachteil.

WERBUNG