Werbung

  • Molendyk 2

800 Grad Der Beefer


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

In letzter Zeit kommt es immer öfter vor, dass ich Grill/ Kochbücher lese. Das hat den einfachen Grund, dass immer mal, wenn wir Gäste haben, mir jemand ein Buch schenkt. Früher habe ich wirklich wenig Bücher gelesen, aber seitdem ich meinen Blog habe, wird es immer mehr und meine Sammlung wird auch immer größer.

Der Beefer ist im September 2016 eingezogen und das Buch hier ließ gar nicht solange auf sich warten. Im Folgenden will ich euch das Buch "800 Grad - Der Beefer *" mal etwas genauer vorstellen.

Im nächsten Teil wird das Zubehör vorgestellt und auch, wie der Beefer zu gebrauchen ist. Gerade für Neueinsteiger sehr interessant zu lesen. Nach diesem Kapitel ist es so, dass sogar meine Frau den Beefer bedient.

Anschließend kommen ein paar Promi Köche, die Ihre Lieblingsrezepte auf dem Beefer zeigen, unter Anderem sind dort Tim Mälzer, Björn Freitag und Ludwig Maurer dabei.

Nachdem die Promis ihre Favoriten vorgestellt haben, geht es endlich los mit den Rezepten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: Rind, Kalb, Schwein, Lamm, Wild, Geflügel, Fisch, Gemüse, Pizza, Burger und Desserts. Ja das geht alles auf dem Beefer. Da ich einiges schon selbst getestet habe, kann ich aus Erfahrung sagen, ja, das funktioniert alles auf dem Beefer.

Nach all den schönen Rezepten, gibt es noch ein paar Beefer Fakten und auch Fleisch Fakten. Mega interessant zu lesen, sodass auch das Ende des Buches im nu verschlungen war. Zum Ende gibt es noch ein Rezeptregister. Hier sind alle Gerichte nach Alphabet sortiert.

Erster Eindruck

800 Grad Der Beefer * - Perfektion für Steaks & Co.

Das Buch hat einen Hardcover Band und dadurch sieht das Buch schon mal sehr wertig aus. Für mich ein schönes Gadget. Das Buch hat ein Lesebändchen, so weiß ich immer, wo ich gerade bin, bzw. kann mir interessante Sachen makieren.

Zuerst gibt es eine Einleitung, wo die 3 Erfinder Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen etwas von den ersten Schritten, bis zu der Entwicklung erzählen, für mich total interessant zu lesen. Denn ich hatte mich mit der Geschichte des Beefers noch garnicht beschäftigt. Für mich war es so, dass die ersten 20 Seiten wie im Flug vergingen, weil die Geschichte einfach spannend ist.

Fazit

Ein super interessantes Buch! Für mich ein Highlight, die Geschichte über die Entstehung des Beefers. Wo die 3 Jungs mal genau erzählen, wie das damals gelaufen ist. Die ein oder andere Rezept-Idee wird sicher auch mal ausprobiert.

UND WO BEKOMMT MAN DAS GUTE STÜCK?

Ich nutze Provisions-Links diverser Anbieter. Nach dem Anwählen dieser Links (z. B. Amazon.de) und evtl. Kauf der Produkte erhalte ich eine Provision. Es entsteht euch keinerlei Finanzieller Nachteil.

WERBUNG